DSA: Alternatives Regelsystem: In die Dunkelheit, Version 1.3

Leser, die meine Reise durch die Rollenspielwelt schon länger verfolgen, kennen meine Vorliebe für das alte DSA. Damit bezeichne ich vor allem die Erstauflage, aber auch noch (bedingt) die zweite und (noch bedingter) die dritte.

Ein Punkt, der mich immer gestört hat, schon 1984, als ich zu meistern begann, ist die Dauer der Kämpfe. Die sind mir einfach zu lange, und es gibt viele Würfelergebnisse, die nichts zum Spielerlebnis oder zur gemeinsam erlebten Geschichte am Tisch beitragen. Auch andere Kritikpunkte gibt es zuhauf: das Magiesystem mit festen Zaubersprüchen, beispielsweise, oder das gesamte Regelsystem für die Geweihten.

Mit In die Dunkelheit habe ich ein alternatives DSA-Regelsystem geschrieben, das auf einem der Bestseller der OSR, Into the Odd, aufbaut. Dabei waren mir vor allem die folgenden Punkte wichtig:

  • In die Dunkelheit ist komplett kompatibel zu den alten DSA-Regelwerken, aber trotzdem anders
  • Kämpfe sind schnell und entscheidend (aber nicht typisch OSR)
  • Es gibt ein freies Magiesystem
  • Geweihte bekommen ein interessantes und flexibles Wundersystem ohne feste Wunder
  • Helden verwenden dasselbe Dokument der Stärke (Charakterblatt) wie in der Erstauflage
  • Narrative Positionierung ist wichtig
Heute habe ich die Version 1.3 von In die Dunkelheit aufs Scriptorium hochgeladen und den Preis auf freundliche 4 Euro runtergesetzt.
Viel Spaß!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s